News // Rechnungsbetrug .DE Deutsche Domain

 | 

Aktuell sind fingierte Domain-Rechnungen per E-Mail im Umlauf. Auch einige unserer Kunden haben solche Rechnungen erhalten, mit denen Geschäftemacher versuchen, den Empfängern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Zielgruppe sind vor allem Geschäftskunden.

Konkreter Fall

Heute bekamen wir eine E-Mail von .DE Deutsche Domain mit einem Rechnungsbetrag, der für eine .de Domain überwiesen werden soll. Da wir mit einer solchen Firma nichts zu tun haben, kam uns die Rechnung sofort spanisch vor.

Tipps zum Erkennen einer gefälschten Domain-Rechnung

Auf den Ersten Blick sieht eine fingierte Rechnung seriös auf, auf den zweiten Blick jedoch nicht mehr. Eine echte Rechnung kann man von einer falschen Rechnung folgendermaßen enttarnen:

  • Einer echte Rechnung enthält den konkreten Domainnamen
  • Die Rechnungen werden in der Regel vom Hoster direkt oder durch die interaktiv manufaktur erstellt und versendet und nicht von einer Firma wie ".DE Deutsche Domain"
  • Eine ausländische Bankverbindung wird angegeben (z. B. eine IBAN beginnend mit ES). Bei deutschen Bankverbindungen beginnt die IBAN mit DE.
  • Falls Sie sich dennoch nicht sicher sind überweisen Sie auf keinen Fall den geforderten Betrag, sondern wenden Sie sich an Ihren Hoster bzw. direkt an uns

Weitere Informationen

www.verbraucherzentrale.de/de-deutsche-domain 
www.netzwelt.de

 

zurück
Fingierte Rechnung von .DE Deutsche Domain Teil 1
Fingierte Rechnung von .DE Deutsche Domain Teil 2
© 2019 // interaktiv manufaktur // Inh. Thomas Tiedtke // Füssen // Allgäu